Verfasst von: Cornelia | 21. März 2011

Heimgang unseres heiligen Vaters Benedikt

Der 21. März ist für alle Benediktiner weit mehr als Frühlingsanfang. Er gilt nämlich als der Todestag des heiligen Benedikt, der der Vater des Abendländischen Mönchtums und der Gründer des Benediktinerordens ist. Im zweiten Band seiner „Dialoge“ beschreibt Gregor der Große das Sterben Benedikts folgendermaßen:

„Sechs Tage vor seinem Tod ließ er sein Grab öffnen. Dann packte ihn hohes Fieber, das ihn bald sehr schwächte. Da die Schwäche von Tag zu Tag zunahm, ließ er sich am sechsten Tag von seinen Schülern in die Kapelle tragen. Dort stärkte er sich für seinen Tod durch den Empfang des Leibes und Blutes des Herrn. Er stand da, in seiner Schwäche auf die Hände der Schüler gestützt, hob die Hände zum Himmel und unter Worten des Gebetes hauchte er seine Seele aus.“

(Benedikt von Nursia. Das Zweite Buch der Dialoge Gregors des Großen. Herausgegeben und eingeleitet von Abt Emmanuel Jungclaussen OSB, Püttlingen 1998, S. 76)

Aretino Spinelli: Heimgang Benedikts, Fresko in der Kirche S. Miniato al Monte in Florenz, 1387

Aretino Spinelli: Heimgang Benedikts, Fresko in der Kirche S. Miniato al Monte in Florenz, 1387

Auch bei uns wird dieser Tag gefeiert. Auch wenn wir an so einem Tag nicht einfach frei machen können, denn außerhalb benediktinischer Gemeinschaften kennt man dieses Benediktsfest nicht – sondern nur das am 11. Juli. Daher wird bei uns gearbeitet, ob nun an den Arbeitsplätzen außerhalb oder innerhalb der Gemeinschaft. Aber: Immerhin ist dieses Hochfest für uns eine Unterbrechung der Fastenzeit. Daher haben wir unsere Laudes feierlich gestaltet, feierlich gegessen und gemeinsam Kaffee getrunken (und Kuchen gegessen, lecker!), außerdem sind alle etwas schicker angezogen als sonst. Die kleinen Zeichen machen auch viel aus.

 

Advertisements

Responses

  1. […] feiern wir dann groß mit einem Pontifikalamt, einer Antbetungstunde und einer lateinischen Vesper den Heimgang unseres Vaters Benedikt (so heisst das Hochfest bei uns offiziell). Beide Männer (Josef und Benedikt) sind vorbildliche […]

  2. […] ist Benedikt. Heute ist auch Welt-Down-Syndrom-Tag. Wenn Benedikt fragt: Wer ist der Mensch, der das Leben […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: