Verfasst von: Cornelia | 19. Mai 2016

Sechs Jahre Cornelia im Institut

Ich weiß es noch, wie ich damals vor sechs Jahren den Ring vom Finger nahm. Mit meinen Eltern war ich auf dem Weg nach Münster, um dort ins Institut St. Bonifatius einzutreten. Den Ring hatte ich links getragen, als Quasi-Verlobungsring und Zeichen, dass ich nicht mehr auf dem „öffentlichen Markt“ war. Ich nahm ihn ab, weil ich fand und finde, dass es gut ist, erst ab der Lebensweihe wieder einen Ring zu tragen. Und dann für immer.

Es ist wie eine Ewigkeit. Dieser Tag, seitdem ich dazugehöre. Ich habe zu vielen Gruppen gehört, in Münster, Detmold, Fulda, Talavera/Spanien, Berlin, der Rhön. Ich habe viel erlebt – in den verschiedenen Aufgaben, vor allem aber auf meinem Weg mit Gott. Mein Weg geht in die Tiefe (des geistlichen Lebens, immer weiter rein) und in die Weite (der Welt, immer weiter raus). Und ich weiß: So weit ich auch schon gegangen bin auf diesem Weg, er will mich noch weit, weit führen. Bisher kann ich noch gar nicht erahnen, wie weit.

Danke für sechs Jahre. Ich freue mich auf die nächsten sechs, die nach jetzigem Ermessen noch bis zur Lebensweihe vor mir liegen. Und auf alle weiteren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: