Verfasst von: Cornelia | 29. August 2015

Wofür ich dankbar bin

– für die zwei Jahre Ausbildung, die hinter mir liegen
– dafür, dass Gott mich durch diese Zeit begleitet hat
– für liebe Kollegen, Freunde, Wegbegleiterimage
– für die vielen Menschen in unserem Land, die sich für Flüchtlinge und gegen den Hunger in der Welt engagieren
– für die Möglichkeit, zu wachsen und mich zu entwickeln
– für das Feuerwerk letztes Wochenende
– dafür, dass ich bald wieder in Gemeinschaft leben darf
– für die vielen Bücher,  die mein Leben bereichern
– für Kontakte in ferne Länder, und dass ich die Möglichkeit habe, im Kampf gegen den Hunger zu helfen
-für das Leben

To be continued …

Verfasst von: Cornelia | 18. August 2015

Was mich glücklich macht

  • IMG_7742-klEin schönes Porträt zuende geschrieben zu haben
  • Wenn die Sonne ein bisschen mehr als unbedingt nötig scheint
  • Bei meiner Gemeinschaft zu sein
  • Eine Blume auf meinem Tisch
  • Eine geistliche Erkenntnis
  • Dass das Institut St. Bonifatius jetzt auf Facebook ist
  • Wenn nach viel Sonne dann auch mal wieder Regen fällt
  • Ein schönes Telefonat oder ein Brief
  • Mich geliebt und gewollt zu fühlen

To be continued …

304, 305, 306 … Manche Schulklassen zählten die Stufen beim Aufstieg auf den Alten Peter. Ich bin drei mal in zwei Tagen hinaufgelaufen, ohne zu wissen, wie viele es eigentlich sind. Aber auch das hat mir den Schweiß nicht erspart, wenn ich mit der VJ-Kamera auf der Schulter einen Schritt nach dem anderen machte.

Es waren anstrengende Tage, in denen wir an unseren Storytellings arbeiteten. Aber sie haben sich total gelohnt. Im Aufbau-Kurs haben wir ifp-Volos V14 mal die Perspektive gewechselt und in kleinen Gruppen Münchner Orte neu entdeckt. Was wir dabei herausfanden, bereiteten wir multimedial auf – zum Beispiel in dem kleinen Film über Türmer Joachim Wallner:

Doch vor allem lohnt es sich, sich das Gesamtergebnis anzuschauen. Hier findet sich das Online-Dossier über den Alten Peter, und hier die Gesamtübersicht über alle Folgen der Serie.

Verfasst von: Cornelia | 25. Juni 2015

Morgen München multimedial! #münchen #ifp #volo #ifpv14

Mittlerweile sind wir am Einspielen und Hochladen. Morgen ist es soweit: Unsere multimedialen Vorstellungen spannender Münchner Orte gehen online. So habt Ihr Gärtnerplatz, Flaucher, den Alten Peter und den Reichenbachkiosk noch nie gesehen!

image

Verfasst von: Cornelia | 23. Juni 2015

… und ich filme wieder!

Juhu, ich habe wieder eine Kamera in der Hand! Beim Abschlusskurs des ifp-Volontariats darf ich für unser multimediales Online-Projekt filmen. Und wie man sieht, habe ich Spaß dabei!

Beim ifp-Volokurs filme ich mit einer VJ-Kamera.

Verfasst von: Cornelia | 14. Juni 2015

Geh aus, mein Herz, und suche Freud …

… in dieser lieben Sommerzeit an deines Gottes Gaben …

Bis heute verstehe ich nicht, warum dieses Lied nicht in allen Diözesanausgaben des Gotteslobs steht. In meiner Jugend stand es im Hamburger Anhang, und mit Freude wurde es dem ganzen Sommer hindurch geschmettert. Kein Wunder, dass ich auch heute noch an dieses Lied denke und es sogar leise singe, wenn ich nach der Sonntagsmesse mit dem Fahrrad nach Hause fahre:

image

7) Der Weizen wächset mit Gewalt;
darüber jauchzet jung und alt
und rühmt die große Güte
des, der so überfließend labt
und mit so manchem Gut begabt
das menschliche Gemüte,
das menschliche Gemüte.

8) Ich selber kann und mag nicht ruhn,
des großen Gottes großes Tun
erweckt mir alle Sinnen;
ich singe mit, wenn alles singt,
und lasse, was dem Höchsten klingt,
aus meinem Herzen rinnen,
aus meinem Herzen rinnen.

Verfasst von: Cornelia | 12. Juni 2015

Das Ende ist nah

Zugegeben, die Überschrift ist weder neu noch besonders phantasievoll. Aber dafür umschreibt sie ganz gut, was ich fühle: Mein Volontariat neigt sich dem Ende zu. Seit das Praktikum bei OS1TV und der Evangelische Kirchentag vorbei sind, spüre ich, wie ich auf Endspurt-Modus schalte. In einer guten Woche geht es ein letztes Mal nach München ins ifp – die Journalistenschule, die mehr ist als nur eine Schule. Sie ist eine Art Zuhause geworden, aus dem wir nun ausziehen. Und unser unglaublicher Jahrgang von Jung-Journalisten trifft sich zum letzten Mal offiziell. Obwohl sich Wehmut breit macht, laufen die Vorbereitungen doch auf Hochtouren: Diesmal geht es noch mal ums Arbeiten in meinem liebsten Metier, dem Internet. Für ein Online-Dossier laufen längst Recherchen und Terminabsprachen. Ich freu mich darauf, alle Kollegen wiederzusehen und wieder mit ihnen etwas Neues zu schaffen. Und der Abschied am Ende wird eigentlich nur ein neuer Anfang sein: Als hervorragend ausgebildete und vernetzte Redakteure starten wir dann auf eigene Faust in das Abenteuer Medienwelt. Juhu!

Verfasst von: Cornelia | 2. Juni 2015

Wer hilft Werner?

Es kann so leicht sein, einem Menschen etwas Gutes zu tun. Mit einem freundlichen Wort etwa, oder mit einer Postkarte. Ein Beispiel dafür ist Werner, der gern wieder ein paar schöne Momente auf der Alm verleben möchte. Als mich der folgende Aufruf auf Facebook erreichte,  habe ich sofort meine Postkarte geschrieben. Schickst du auch eine?

image

Verfasst von: Cornelia | 1. Juni 2015

Stuttgart vor dem Evangelischen Kirchentag

image

Zurück in Stuttgart, wird das Leben nicht langweilig. Im Gegenteil: Der Evangelische Kirchentag kommt. Übermorgen geht’s los. Vieles ist schon aufgebaut, und ab morgen kann ich meinen Presseausweis abholen. Ich bin gespannt, was unsere Brüder und Schwestern so auf die Beine gestellt haben.

Verfasst von: Cornelia | 26. Mai 2015

Fürbitten um die Gaben des Heiligen Geistes

Wenn jemand mal Fürbitten um die Gaben des Heiligen Geistes braucht – voilà. Diese habe ich letzte Woche für eine Messe in unserer Hauskapelle in Münster geschrieben.

Gott hat uns den Heiligen Geist gesandt, um die Welt zu erneuern. Wir beten um seine Gaben:
– Um den Geist des Verstandes für unseren Papst Franziskus, die Bischöfe, Priester und alle Christen, die in besonderer Weise der Kirche ein Gesicht geben.
Sende aus Deinen Geist und erneuere die Welt.
A: Sende aus Deinen Geist und erneuere die Welt.

– Um den Geist der Weisheit für die Politiker, die Tag für Tag entscheiden über Krieg und Frieden und die die Geschicke der Welt leiten müssen.
A: Sende aus Deinen Geist und erneuere die Welt.
– Um den Geist des Rates für die Menschen, die in schwierigen Situationen stecken und nicht mehr ein noch aus wissen.
A: Sende aus Deinen Geist und erneuere die Welt.
– Um den Geist der Stärke für alle, die sich durch ihr Bekenntnis zum Christentum in Gefahr bringen, weil andere ihnen nach dem Leben trachten.
A: Sende aus Deinen Geist und erneuere die Welt.
– Um den Geist der Einsicht für diejenigen, denen das Wort Gottes bisher verborgen geblieben ist und die nach dem Sinn des Lebens suchen.
A: Sende aus Deinen Geist und erneuere die Welt.
– Um den Geist der Frömmigkeit für alle, denen es schwer fällt in der Hektik des Alltags und in den Wirren unserer Zeit Gottes Spuren in ihrem Leben zu sehen.
A: Sende aus Deinen Geist und erneuere die Welt.
– Um den Geist der Gottesfurcht für die Wissenschaftler, die in ihren Forschungen bis an die Grenzen von Gut und Böse gelangen.
A: Sende aus Deinen Geist und erneuere die Welt.
Allmächtiger Gott, wenn Du uns beistehst, teilen wir miteinander Freude und Hoffnung und stehen einander bei in Trauer und Angst. Lass uns vom Geist erfüllt leben. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

« Newer Posts - Older Posts »

Kategorien